Donnerstag, 27. März 2014

Malou aus Jersey - nochmal RUMS

Dass ich Malou liebe, brauche ich wohl nicht extra zu sagen. Der Schnitt ist soooo toll zu meinen heißgeliebten Jeggings. Durch die "Bogen"-Teilung streckt er auch, also wirklich optimal, wenn man eher nicht Richtung Size Zero neigt *g*
Für die Übergangszeit wollte ich ein LA-Shirt aus Jersey, da der Sweat doch ziemlich warm ist.
Und hier das Ergebnis:
Genäht habe ich ohne Taschen mit einem ziemlich dünnen Jersey von Buttinette. Als Hingucker habe ich den Smiley von Frau Liebstes geplottert und aufgebügelt. Jetzt schon ein Lieblingsteil.
Und damit gehts wieder ab zum RUMS.

Donnerstag, 20. März 2014

On-A-Tuesday Malina mit Ottobre-Jacke - endlich wieder mal RUMS

In den Stoff On-a-Tuesday habe ich mich sofort verliebt, lange bin ich um ihn herumgeschlichen und dann habe ich ihn mir endlich bestellt. Am Bildschirm ist es immer etwas schwierig einen passenden Uni-Kombistoff zu finden. Ich habe mich für Fuchsia entschieden und das passt (eigentlich) perfekt.
Nun stellt sich die Frage, nach dem passenden Schnitt. Malina liegt hier schon eine Weile herum und somit war auch das geklärt. Ich habe mich doch für weiß als Hauptkombi entschieden, weil ich nicht so "der bunte Typ" bin. Aber mit dem Fuchsia-Bündchen bin ich absolut glücklich.


Jetzt brauchte ich noch ein Jacke. In einer älteren Ottobre habe ich einen Schnitt für eine Zipfeljacke entdeckt. Für den Strickstoff von Buttinette genau richtig.

Die Farbe ist auch Fuchsia. Sieht man auf dem Foto schlecht. Getragen ist der Schnitt solala. Irgendwie eher etwas Sackartig. Aber egal. Für Abends im Garten reicht es auf jeden Fall.
Und hier noch ein Gruppenfoto:

Und damit gehts endlich wiedereinmal ab zum RUMS

Montag, 17. März 2014

Wasserfallshirt Nr. 3

Dieser Schnitt hat sich wirklich zu einen Lieblingsschnitt entwickelt. Schnell genäht mit toller Wirkung.
Schnitt: Wasserfallshirt von Erbsenprinzessin
Stoff: Buttinette

Dienstag, 4. März 2014

Gescrapt! Endlich ist das Urlaubsalbum 2013 fertig

Also die Scrapsachen gehen momentan nicht besonders flott von der Hand. Wie das Urlaubsmini aussehen soll, wußte ich bereits bei der Heimfahrt im Juli 2013. Das passende Scrapbook-Kit hatte ich auch schon zur Seite gelegt. Die Fotos liegen auch schon ein paar Monate da, aber das Mojo war irgendwo auf der Strecke geblieben. Naja, sagen wir mal, das ist bei der Nähmaschine gesessen *g*
Aber vorige Woche hats gepaßt. Kit und Fotos rausgekramt, Stempel und Stempelkissen zusammengestellt und auf gehts.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Zwar etwas eingerostet aber im Großen und Ganzen wars ein guter Lauf. Aber schaut einfach selbst:

Die Cover habe ich einfach mit den Resten der Seiten beklebt. Papierpatchwork quasi.

Blick von oben auf das Album. Leider kann man nicht so gut erkennen, dass ich wieder meine verschieden großen Seiten gestaltet habe.

Zum Abschluss noch ein Blick auf die Uhr. Um 0:45 Uhr morgens sind wir daheim eingetrudelt. Mit Google habe ich noch unsere Fahrtroute ausgedruckt.

Als letzte Seite habe ich einfach eine große Tasche eingefügt (Cardstock in die richtige Höhe geschnitten, in der Hälfte gefalzt, Ecke abgeschnitten und zusammengenäht). In der sind alle Quittungen und die Ortspläne die man im Hotel bekommt und mein Urlaubskurztagebuch.
Dafür verwende ich übrigens gerne die Vordrucke von Barbara von Scrap-Impulse





War echt toll und hat wiedermal gut getan. Jetzt liegen nur mehr drei Packerl Fotos hier. Ein Taufalbum und ein Hochzeitsalbum stehen dabei auf dem Plan. Die sollen natürlich besonders schön werden. Mal sehen wann *g*